Zum Inhalt springen
Mo 7.30-12.30, 14.30-18.00 Uhr, Di+Do 8.00-12.30, 14.30-19.00 Uhr, Mi 7.30-12.30 Uhr, Fr 7.30-16.00 Uhr
Markt 9, 52349 Düren

Mo 7.30-12.30, 14.30-18.00, Di+Do 8.00-12.30, 14.30-19.00, Mi 7.30-12.30, Fr 7.30-16.00 Uhr

Markt 9, 52349 Düren

CMD

Leistungen

Beschwerden im Kiefergelenk / CMD

Bei fast 50% aller Patienten beobachten wir die Neigung, die Zähne – insbesondere in Stresssituationen – aufeinander zu pressen oder zu knirschen. Dies geschieht häufig unbewusst im Schlaf und gehört zum normalen Stressabbau des Körpers. Eine sogenannte Bruxerschiene (auch: Knirschschiene) verhindert das Abreiben von Zahnsubstanz während des Knirschvorgangs.

In stärkeren Fällen wird das Knirschen von Schmerzen in den Kiefergelenken und der Kaumuskulatur, Verspannungen der Nacken- und Rückenmuskulatur oder Spannungskopfschmerz begleitet. Diese können sich bis in den Tagesverlauf auswirken und den Alltag beeinträchtigen. Bei diesem Krankheitsbild spricht man von einer Craniomandibulären Dysfunktion (kurz: CMD).

 

Wie wird eine CMD behandelt?

Neben dem stressbedingten Knirschen sind häufig auch Zahnfehlstellungen durch Zahnlücken oder Veränderungen der Bisslage durch nicht optimal sitzende Kronen oder Füllungen die Ursache für eine Craniomandibuläre Dysfunktion.

Diese Probleme gilt es zu erkennen und gegebenenfalls zu beseitigen.

Um eine physiologisch korrekte Belastung Ihrer Kiefergelenke wiederherzustellen ist üblicherweise eine individuelle Schienentherapie in Zusammenarbeit mit erfahrenen Physiotherapeuten nötig.

Weiterführende Links

Was Sie noch interessieren könnte

Professionelle Zahnreinigung (PZR)
Zahnimplantate
Zahnersatz
Angstpatienten